Dr. Kerstin Böcker wird neue Personalgeschäftsführerin und Arbeitsdirektorin der DFS

Dr. Kerstin Böcker (56) wird zum 15. August 2020 neue Geschäftsführerin Personal und Arbeitsdirektorin bei der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH in Langen. Sie tritt in dieser Funktion die Nachfolge von Dr. Michael Hann an, der am 13. Februar 2020 verstorben ist.

25.06.2020.- Dr. Kerstin Böcker verfügt über rund 25 Jahre Erfahrung im Personalwesen und war zuletzt Mitglied der Geschäftsführung der thyssenkrupp System Engineering GmbH in Heilbronn. Als Chief Human Resources Officer und Arbeitsdirektorin war sie dort seit 2014 verantwortlich für die Themen Personal, Arbeitssicherheit und Gesundheit, Umwelt & Energie, Informationssicherheit und Datenschutz. Davor arbeitete sie von 2007 bis 2014 in unterschiedlichen Führungsfunktionen im Personalbereich der thyssenkrupp AG. Vor ihrem Einstieg im thyssenkrupp-Konzern war Dr. Böcker in verschiedenen leitenden Positionen im Personalwesen unter anderem bei der Infineon Technologies AG in München, DaimlerChrysler Services AG, Berlin, und der Mercedes-Benz Credit Corporation in den USA tätig. Ihre berufliche Karriere startete die promovierte Juristin und Diplomkauffrau nach Abschluss ihrer Studien an der Universität Bayreuth 1994 im Personalbereich der Daimler-Benz Aerospace AG in München.

Dr. Tamara Zieschang, Aufsichtsratsvorsitzende der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH: „Ich freue mich, dass Frau Dr. Böcker mit ihrer Expertise die DFS Geschäftsführung als Chief Human Resources Officer und Arbeitsdirektorin verstärken wird. Sie verfügt über eine langjährige, breite Erfahrung im Bereich Human Resources und wird einen wichtigen Beitrag dazu leisten, das gesamte Team der DFS und die Zusammenarbeit zu stärken. Ich wünsche Frau Dr. Böcker viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe.“

„Mit Frau Dr. Böcker gewinnt die DFS Deutsche Flugsicherung eine ausgezeichnete Nachfolgerin für die Position Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor. Mit Blick auf die sich wandelnden Anforderungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen von Regulierung, Digitalisierung und Modernisierung wird es eine Kernaufgabe sein, die Etablierung agiler Arbeitsformen im Unternehmen zu forcieren, die digitalen Kompetenzen weiterzuentwickeln und den dafür notwendigen Kulturwandel in der Unternehmensgruppe zu begleiten. Frau Dr. Böcker bringt genau diese Kompetenzen mit, die wir für die Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe benötigen. Im Namen der Geschäftsführung und der gesamten Belegschaft heiße ich Frau Dr. Böcker herzlich willkommen bei der DFS“, sagt Prof. Klaus-Dieter Scheurle, CEO der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH.

Medienkontakt:
Christian Hoppe
Telefon (06103) 707-4100
christian.hoppe@dfs.de


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit rund 5.600 Mitarbeitern (Stand 31.12.2019). Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die rund 2.200 Fluglotsen leiten täglich bis zu 10.000 Flüge durch den deutschen Luftraum, im Jahr mehr als drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München sowie Tower an den 16 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland. Die Tochtergesellschaft DFS Aviation Services GmbH vermarktet flugsicherungsnahe Produkte und Dienstleistungen und ist für die Flugverkehrskontrolle an neun deutschen Regionalflughäfen sowie an den Flughäfen London-Gatwick und Edinburgh verantwortlich. Seit 2016 arbeitet die DFS an der Integration von Drohnen in den Luftverkehr und hat mit der Deutschen Telekom das Joint Venture Droniq GmbH gegründet. www.dfs.de