Quelle: Edinburgh Airport

DFS-Gruppe übernimmt Flugsicherung in Edinburgh

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS) übernimmt über ihre britische Tochtergesellschaft Air Navigation Solutions Ltd. (ANS) die Flugsicherungsdienste am Flughafen Edinburgh. Der Wachwechsel im Tower des internationalen Verkehrsflughafens der schottischen Hauptstadt erfolgt in der Nacht vom 31. März auf den 1. April 2018.

29.03.2018.- Die DFS-Gruppe hatte nach einer öffentlichen Ausschreibung im Juli 2016 den Zuschlag für die Tower- und Anflugkontrolle sowie für die Wartung der Flugsicherungssysteme am schottischen Hauptstadt-Airport erhalten. Die Flugsicherungsdienste werden von der ANS für einen Zeitraum von 10 Jahren übernommen. Nach Großbritanniens zweitgrößtem Flughafen, London-Gatwick, wird damit bereits der zweite Flughafen der Verantwortung der DFS-Gruppe übertragen.

Edinburgh Airport ist mit durchschnittlich 335 Flugbewegungen pro Tag der sechstgrößte Flughafen in Großbritannien. Mehr als 13 Millionen Passagiere wurden im vergangenen Jahr abgefertigt. Aktuell fliegen 33 Airlines den verkehrsreichsten schottischen Flughafen an. Sie bedienen aktuell mit Direktverbindungen 188 Ziele in 130 Ländern. Eigentümer des Airport Edinburgh ist das US-amerikanische Unternehmen Global Infrastructure Partners (GIP) mit Sitz in New York City, das auch den zweitgrößten britischen Flughafen London-Gatwick betreibt.

„Wir freuen uns, dass sich der Eigentümer von Edinburgh Airport zur Stärkung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit dieses Flughafenstandortes für die DFS entschieden hat. Die Übernahme der Flugsicherungsdienste in Edinburgh ist der Beweis dafür, dass die DFS zielgerichtet und innovativ den richtigen Weg in den europäischen Markt eingeschlagen hat.  Unter Wahrung des Sicherheitsniveaus wird die DFS nun alles daran setzen, die Dienstleistungsqualität weiter zu stärken und die Performance noch effizienter und kundenfreundlicher zu gestalten“, sagt DFS-Chef Prof. Klaus-Dieter Scheurle, Vorsitzender der Geschäftsführung der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH.


Medienkontakt:
Kristina Kelek
Telefon: (06103) 707 4161
kristina.kelek@dfs.de


Fotos:
EH Control Tower 1 (Quelle: Edinburgh Airport)
EH Control Tower 2 (Quelle: Edinburgh Airport)


DFS Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS)
Die DFS ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit rund 5.400 Mitarbeitern (Stand 31.12.2017). Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die rund 2.000 Fluglotsen lenken täglich bis zu 10.000 Flüge im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München sowie Kontrolltürme an den 16 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland. Die Tochtergesellschaft “DFS Aviation Services GmbH” vermarktet flugsicherungsnahe Produkte und Dienstleistungen und ist für die Flugverkehrskontrolle an neun deutschen Regionalflughäfen sowie am Flughafen London-Gatwick verantwortlich.

Air Navigation Solutions Ltd (ANS)
Die ANS mit Sitz in England hat ihren Hauptsitz am Flughafen Gatwick in London. ANS ist eine Gesellschaft britischen Rechts mit eigenem Aufsichtsrat und eigener Geschäftsführung. Sie wurde 2014 gegründet. Die ANS ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der DFS-Gruppe und beschäftigt in England derzeit 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Bereichen Flugsicherungskontrolle, Luftverkehrstechnik und Verwaltung.