Luftverkehr leicht im Aufwind

Seit 2011 erstmals wieder über drei Millionen Flüge im deutschen Luftraum

12.01.2016.- Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH kontrollierte im Jahr 2015 insgesamt 3.029.066 Flugbewegungen. Damit stieg die Anzahl der Flüge im deutschen Luftraum im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent.
Bereits im Vorjahr konnte mit 2.980.437 Flügen ein leichter Verkehrsanstieg festgestellt werden, nachdem in den Jahren 2012 und 2013 der Verkehr zurückgegangen war. Zuletzt hatte das Verkehrsaufkommen im Jahre 2011 über der Drei-Millionen-Grenze gelegen. Das Jahr mit dem bisher höchsten Verkehrsaufkommen war das Jahr 2008 mit 3,15 Millionen Flügen.

Der verkehrsreichste Tag im abgelaufenen Jahr war der 18. September 2015 mit 10.065 Flugbewegungen (2014: 27. Juni mit 10.052 Flugbewegungen) und fiel wie seit 2007 immer auf einen Freitag.
Die Anzahl der Starts und Landungen an den internationalen und regionalen deutschen Flughäfen ist im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls gestiegen. Im Jahr 2015 wurden insgesamt 2.142.702 Starts und Landungen registriert. Die Zahl liegt damit um 1,2 Prozent über dem Vorjahreswert von 2.116.906 Starts und Landungen. Bezogen auf die internationalen Flughäfen haben die Verkehrszahlen um 1,2 Prozent zugenommen (1.971.606 Starts und Landungen); an den regionalen Flughäfen in Deutschland stiegen die Verkehrszahlen um 1,3 Prozent (171.096 Starts und Landungen).


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 5.650 Mitarbeitern (Stand 31.12.2015). Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die rund 2.000 Fluglotsen lenken täglich bis zu 10.000 Flüge im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München sowie Kontrolltürme an den 16 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten. Weitere Arbeitsgebiete sind Aeronautical Solutions (Consulting) und Aeronautical Information Management (Luftfahrtdaten).