DFS auf dem World ATM Congress

04.02.2013.- Auf dem World ATM Congress, der erstmals vom 12. bis 14. Februar in Madrid ausgerichtet wird, präsentiert die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH neue Entwicklungen und bewährte Lösungen für die Flugsicherungsbranche an ihrem Stand Nummer 834, Halle 9. Die DFS positioniert sich verstärkt als weltweiter Kooperationspartner im Luftverkehrsmanagement. Seit zwanzig Jahren erbringt die DFS Beratungs- und Trainingsleistungen und entwickelt und vertreibt technische Lösungen. Am Konferenzprogramm der Messe nimmt auch der neue Vorsitzende der DFS-Geschäftsführung Prof. Klaus-Dieter Scheurle teil, der dieses Amt seit Jahresbeginn bekleidet.

Als Messeneuheit stellt die DFS einen Prototypen des Electronic Sector Manual vor, welches in die engere Auswahl für den Jane’s ATC Award in der Kategorie Service Provision gewählt wurde. Die Software ermöglicht es Lotsen und anderem Flugsicherungspersonal, für ihre Arbeit relevante Informationen wie beispielsweise Betriebsvorschriften, Absprachen und Kartenmaterial mobil und auf ihren Tätigkeitsbereich gefiltert auf einem iPad einsehen zu können. Die Anwendung stellt dabei auch dynamische Daten, wie NOTAM oder Wetterdaten, dar und bietet Briefing-Funktionen.

Als weitere Neuentwicklung präsentiert die DFS ihren mobilen Trainingssimulator für die Streckenkontrolle NEWSAS, mit dem Übungen räumlich und zeitlich flexibel durchgeführt werden können. Der Nutzer startet das Programm einfach per Mausklick auf seinem PC über eine Webseite, die Software wird von zentralen Servern bereitgestellt. Der Design Process Guide ist eine webbasierte Software, die die ATM-Systementwicklung bei den Faktoren Human Factors und Ergonomie unterstützt. Das Tool beinhaltet ergonomisches Wissen aus internationalen Standards, Regelwerken und Richtlinien. Darüber hinaus zeigt die Software automatisch Abhängigkeiten oder Konflikte zwischen verschiedenen gewählten Design-Elementen auf, wie beispielsweise zwischen der Raumbeleuchtung und der Farbe des Bildschirmhintergrunds.

Als Kooperationspartner der DFS präsentiert außerdem der brasilianische ATM-Systementwickler ATECH ein System für die Verkehrsflussregelung SkyFlow. Darüber hinaus ist das ATM-System SkyManager, eine gemeinschaftliche Entwicklung von Skysoft-ATM, SITA und der DFS, zu sehen. Messebesucher können sich auch über weitere etablierte Lösungen wie das Multi-Sensor-Data-Fusion-System Phoenix und das Advanced Arrival Management System informieren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Stephanie Schmiedel,
Tel.: (06103) 707-1388,
Fax: (06103) 707-4995
E-Mail: Stephanie.Schmiedel@dfs.de


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 6.000 Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die Mitarbeiter koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 16 internationalen Flughäfen. Die DFS erbringt weltweit Beratungs- und Trainingsleistungen und entwickelt und vertreibt Flugsicherungssysteme. Auch flugrelevante Daten, Luftfahrtpublikationen und Flugberatung gehören zum Angebot. Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center, Tower, Aeronautical Solutions und Aeronautical Information Management.