Glossar Flugsicherung
In unserem Glossar Flugsicherung können Sie die gebräuchlichsten Ausdrücke und Abkürzungen nachschlagen.

Meldewesen

Alle sicherheitsrelevanten Ereignisse sowie alle potenziell die Sicherheit des Luftverkehrs gefährdende Vorfälle in der DFS müssen an das Sicherheitsmanagement der Bereiche Center oder Tower gemeldet werden. Sie alle werden von den Experten des Bereichssicherheitsmanagements und des Unternehmenssicherheitsmanagements untersucht. Diese Untersuchung dient ausschließlich der Entdeckung von Sicherheitsrisiken im Flugsicherungssystem. So können diese so gering wie möglich gehalten bzw. durch geeignete Gegenmaßnahmen beseitigt werden.

Sicherheitsrelevante Ereignisse sind:

  • Flugunfälle
  • Staffelungsunterschreitungen (STU)
  • Luftfahrzeugannäherungen (AIRPROX)
  • Runway Incursions
  • Ausfälle/Störungen von flugsicherungstechnischen Einrichtungen
  • Abweichungen vom Sollzustand flugsicherungstechnischer Einrichtungen
  • Widerrechtliche Eingriffe in den Flugverkehr bzw. gegen flugsicherungstechnische Einrichtungen
  • Sonstige die Sicherheit des Luftverkehrs gefährdende Ereignisse

In Ergänzung zum Pflichtmeldesystem besteht in der DFS ein freiwilliges, vertrauliches Meldesystem, das den Mitarbeitern die Möglichkeit bietet, potenziell sicherheitsrelevante Probleme im Gesamtsystem Flugsicherung an eine zentrale Stelle zu melden und damit eine systematische Analyse einzuleiten. Wesentliches Ziel des Voluntary Confidential Reporting System (VRS) ist es, die im täglichen Betriebsablauf potenziell vorhandenen Risiken zu erkennen und systematisch zu untersuchen.