Towersimulatoren

Die Akademie betreibt zwei moderne Towersimulationssysteme. Der zweidimensionale Towersimulator ermöglicht die Ausbildung von bis zu 20 Personen an fünf verschiedenen Simulationsstationen. Er zeigt den zu kontrollierenden Flughafen zweidimensional aus der Vogelperspektive und ermöglicht dem Lotsenanwärter die Kontrolle simulierter Luftfahrzeuge und Luftfahrzeugbewegungen.

Der dreidimensionale Towersimulator mit 360°-Perspektive bietet außergewöhnlich realistische Ausbildungsbedingungen hinsichtlich der Darstellung relevanter Informationsquellen, dynamischer Verkehrsflüsse, Wettererscheinungen und Beleuchtungssysteme zur Platzkontrolle sowie der Durchführung von Flug- und Rollverfahren. Er ermöglicht Fortbildung und Notfalltraining für erfahrene Lotsen und den Erwerb von Grundkenntnissen in der Anflug- und Platzkontrolle für Lotsenanwärter.

Der Towersimulator stellt alle Informationssysteme dar, die gegenwärtig in der Flugverkehrskontrolle genutzt werden, einschließlich ihrer betrieblichen Funktionen. Er  ermöglicht ein Intensivtraining für vier Lotsen an verschiedenen Platzkontrollpositionen.