Militärische Tiefflüge und VFR-Verkehr

03.06.2019 - Für Tiefflüge mit militärischen Strahl- und Transportflugzeugen gilt:  

- Sind grundsätzlich überall in Deutschland zulässig

- Sind nicht an feste Strecken und Höhen gebunden

- Finden im Allgemeinen an Werktafgen statt

- Finden überwiegend im Luftraum unterhalb 2000ft GND statt (sofern   Tageszeit und Wetter es zulassen)

- Die Minimumflughöhe für Kampfflugzeuge über See ist 100ft AGL


Sicherheitsempfehlung:
Sofern nach Wetterlage und Tageszeit mit VFR-Flügen militärischer Strahlflugzeuge zu rechnen ist, wird den zivilen Luftfahrzeugführern, die einen Flug nach Sichtflugregeln planen, empfohlen: Bei An- und Abflügen zu/von Landeplätzen, Segelfluggeländen sowie Geländen auf denen Außenstarts und -landungen mit Hängegleitern und Gleitsegeln stattfinden, ist das Höhenband 500 bis 2000 ft GND so schnell wie möglich zu durchfliegen.