Ausnahmen von Luftraumsperrung für Boeing 737 Max 8 und 9 für Überführungsflüge möglich

Das Bundesverkehrsministerium hat mit Wirkung vom 25. November Ausnahmen vom bestehenden Flugverbot für Boeing 737 Max 8 und Boeing 737 Max 9 ermöglicht. Für Überführungs- und andere Flüge kann das Luftfahrtbundesamt (LBA) auf Antrag diese Ausnahmen genehmigen.

19.12.2019.- Seit dem 12. März 2019 ist der deutsche Luftraum gesperrt für Flugzeuge des Typs Boeing 737 Max 8 und Max 9. Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH hatte das Verbot im Frühjahr mit einem entsprechenden NOTAM veröffentlicht. Seine Gültigkeit war zunächst auf drei Monate, also bis einschließlich 12. Juni 2019 festgelegt. Im Juni wurde die Regelung verlängert.

Aktuell hat das Verkehrsministeriums veranlasst eine Ausnahmeregelung des Verbotes veranlasst. Diese Ausnahmen werden vom LBA genehmigt und gelten für nicht-kommerzielle Überführungsflüge, die durch die derzeitige Situation notwendig werden. Das kann zum Beispiel der Rückführungsflug eines Flugzeuges zu einem Wartungsstandort sein.

Weitere Informationen auf der Website des Bundesverkehrsministeriums:
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/LF/bekanntmachung-allgemeinverfuegung-betriebsverbot-boing-737.html


Medienkontakt:
Ute Otterbein   
Telefon 06103 707-4162   
Ute.otterbein@dfs.de   

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit rund 5.400 Mitarbeitern ((Stand 31.12.2018). Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die rund 2.000 Fluglotsen leiten täglich bis zu 10.000 Flüge durch den deutschen Luftraum, im Jahr mehr als drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München sowie Tower an den 16 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland. Die Tochtergesellschaft „DFS Aviation Services GmbH“ vermarktet flugsicherungsnahe Produkte und Dienstleistungen und ist für die Flugverkehrskontrolle an neun deutschen Regionalflughäfen sowie an den Flughäfen London-Gatwick und Edinburgh verantwortlich. www.dfs.de