DFS erfüllt Deutschen Nachhaltigkeitskodex

03.11.2015.- Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH intensiviert ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und hat eine Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) für das Berichtsjahr 2014 abgegeben. Damit erklärt und verpflichtet sich das Unternehmen, dass es den Kriterien des DNK entspricht, und macht zugleich die Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsstrategie für die Öffentlichkeit transparent und nachvollziehbar. Insgesamt ermöglicht der Kodex eine schnelle und übersichtliche Vergleichbarkeit der DFS-Nachhaltigkeitsleistungen mit anderen Unternehmen.

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex wurde 2011 vom Rat für Nachhaltige Entwicklung verabschiedet und 2014 aktualisiert. Das Ziel des Kodex ist es, unternehmerische Nachhaltigkeit messbar und vergleichbar zu machen. Gemeinsam mit Unternehmen, Investoren, Finanzmarktanalysten, Verbänden und Wissenschaftlern entwickelt, stellt der Kodex Anforderungen für nachhaltiges Wirtschaften auf. Kleine und große Unternehmen in Deutschland können anhand dieser Anforderungen ihre Nachhaltigkeitsleistung darstellen und so über ihr Engagement beim Klima- und Ressourcenschutz oder über die Nachhaltigkeit ihrer Lieferkette berichten.

In ihrer Entsprechenserklärung macht die DFS anhand von 20 Kriterien sichtbar, wie sie als Unternehmen bei den übergeordneten ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten gemäß der im Kodex festgeschriebenen Nachhaltigkeitsanforderungen aufgestellt ist. Dabei geht es nicht nur um ökologische Fragen, also z.B. darum, wie viele Ressourcen die DFS verbraucht und für welche klimarelevanten Emissionen sie verantwortlich ist. Auch die Bereiche Strategie, Prozessmanagement und Gesellschaft werden im Deutschen Nachhaltigskeitskodex berücksichtigt. So wird beispielsweise erfasst, wie die DFS in Hinsicht auf Regeln und Prozesse, Anreizsysteme, Stakeholdermanagement oder das Produkt- und Innovationsmanagement abschneidet. Darüber hinaus legt die DFS unter anderem dar, welche Maßnahmen zur Vermeidung von Korruption existieren oder in welchen Organisationen sie Mitglied ist.

Einen besonderen Stellenwert hat für die DFS der Nachhaltigkeitsbeitrag, den das Unternehmen in Bezug auf Arbeitnehmerrechte erfüllt. Dazu gehören zum Beispiel Mitbestimmung, Chancengerechtigkeit, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Anwendung des Kodex ist freiwillig. Neben der DFS GmbH haben bislang rund hundert Unternehmen in Deutschland eine Entsprechenserklärung für den Nachhaltigkeitskodex abgegeben. Die Erklärung muss alle zwei Jahre aktualisiert werden.

Die Entsprechenserklärung der DFS zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex finden Sie in der Datenbank unter http://www.deutscher-nachhaltigkeitskodex.de/


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 5.750 Mitarbeitern (Stand 30.06.2015). Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die rund 2.000 Fluglotsen lenken täglich bis zu 10.000 Flüge im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München sowie Kontrolltürme an den 16 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten. Weitere Arbeitsgebiete sind Aeronautical Solutions (Consulting) und Aeronautical Information Management (Luftfahrtdaten).