Auszeichnung für die DFS

Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Zertifikate in Berlin überreicht

17.06.2014.- Die DFS Deutsche Flugsicherung wird heute von der berufundfamilie gGmbH, einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, für ihr Wirken im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ausgezeichnet. Die DFS ist eines von insgesamt 322 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen, die in den vergangenen 12 Monaten ein entsprechendes Audit erfolgreich durchlaufen haben und zertifiziert werden.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein wichtiges gesellschaftliches Thema, mit dem sich Arbeitgeber zunehmend auseinandersetzen. Überreicht werden die Zertifikate in Berlin von Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, von Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und Dr. h. c. Frank-Jürgen Weise, Vorsitzender des Vorstands der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.

Die DFS-Geschäftsführung zeigte sich sehr erfreut über die Auszeichnung. „Die DFS war schon immer ein fortschrittliches, mitarbeiterorientiertes Unternehmen“, so DFS-Chef Prof. Klaus-Dieter Scheurle, „ich freue mich, dass wir heute auch für unsere Familienfreundlichkeit ausgezeichnet werden.“

 

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit rund 6.000 Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die rund 2.000 Fluglotsen lenken täglich bis zu 10.000 Flüge im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München sowie Kontrolltürme an den 16 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten. Weitere Geschäftsbereiche sind Aeronautical Solutions (Consulting) und Aeronautical Information Management (Luftfahrtdaten).