Neue Länder im Flug entdecken

DFS veröffentlicht VFR-Reiseführer für Europa

26.07.2013.- Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH veröffentlicht zusammen mit dem fliegermagazin eine Neuauflage der Cross Border Information, dem Handbuch für Sichtflüge ins europäische Ausland. Das Werk wurde in Struktur und Inhalt komplett überarbeitet: Es beschreibt die wichtigsten Anforderungen für einen Sichtflug ins Ausland und kombiniert dabei nationale Besonderheiten von insgesamt 22 europäischen Staaten mit zahlreichen Ausflugtipps. Die Cross Border Information ist zum Fliegerevent Tannkosh, was vom 23. bis 25. August in Tannheim stattfindet, verfügbar.

Das erste Kapitel der Cross Border Information macht zum einen auf die verschiedenen Regularien aufmerksam, die für Sichtflüge im Ausgangs- und Zielland beachtet werden müssen. Hierzu gehören beispielsweise Einreise- und Zollbestimmungen. Zum anderen können Piloten ihr Basiswissen zur Flugvorbereitung auch für spezielle Themen wie den Flug im Gebirge, an der Küste oder über Waldflächen auffrischen. Außerdem sind Ratschläge zur Ausrüstung und zu den verschiedenen Funkverfahren aufgeführt.

Der zweite Teil des Buches umfasst schließlich Informationen zu den 22 meistbeflogenen Ländern Europas, die in der Nord-Süd-Ausdehnung von Norwegen bis Spanien und von Irland im Westen bis zu den Baltischen Staaten im Osten reichen. Welche Mindestflughöhen gelten in Frankreich? Gibt es besondere Sichtflugregelungen in Kroatien? In dem Kapitel lassen sich die wichtigsten Angaben zu Luftraum, Flugvorbereitung und Ausrüstung sowie hilfreiche Adressen thematisch gegliedert für jedes Land einsehen. Darüber hinaus erleichtern Ausflugtipps und Empfehlungen zu Übernachtungsmöglichkeiten die Auswahl des nächsten Auslandsziels. Zahlreiche Abbildungen und Grafiken veranschaulichen die Informationen.

Ein Nachschlagewerk mit wichtigen Abkürzungen auf Deutsch und Englisch, Hinweisen zur Dekodierungen von Wetterinformationen, Erläuterungen von Markierungen auf Rollwegen bis hin zu Umrechnungstabellen für die unterschiedlichen Maßeinheiten runden den Band ab.

„Mit der Neuauflage der Cross Border Information erhalten Piloten erstmals alle wichtigen Hinweise zu einem Auslandsflug gepaart mit Infos zum Reiseland in kompakter Form. Geübteren VFR-Piloten kann das Buch als Nachschlagewerk dienen, es soll aber auch Interessierten einen Anreiz schaffen, den ersten Flug über die Grenze zu wagen“, erklärt Jan-Eric Putze, Leiter Vertrieb der Luftfahrtpublikationen und Produkte bei der DFS.

Die Autorin, Heike Schweigert, ist Berufspilotin und Fluglehrerin. Die Journalistin lebte mehrere Jahre in Botswana und organisierte dort Charterflüge und Reisen für VFR-Piloten. Zuvor leitete sie unter anderem ein Dienstleistungszentrum für Piloten zur Vorbereitung von Urlaubs- und Entdeckungsflügen  weltweit.

Die Cross Border Information ist über den Buchhandel, viele Luftfahrtbedarfshändler sowie im Internet unter www.dfs-aviationshop.de erhältlich. ISBN-Nr.: 978-3-9811014-3-0, Kosten 34,90 Euro.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Stephanie Schmiedel, Tel. 06103/707-1388, Fax: 06103/707-4995
E-Mail: Stephanie.Schmiedel@dfs.de


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 6.000 Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die Mitarbeiter koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 16 internationalen Flughäfen. Die DFS erbringt weltweit Beratungs- und Trainingsleistungen und entwickelt und vertreibt Flugsicherungssysteme. Auch flugrelevante Daten, Luftfahrtpublikationen und Flugberatung gehören zum Angebot. Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center, Tower, Aeronautical Solutions und Aeronautical Information Management.