Neues Pilotenzubehör der DFS: „DFS Pilot Line“ mit Tasche, Kniebrett und Cap

25.03.2013.- Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH hat zusammen mit Fluglehrern und Piloten eine neue Produktlinie entwickelt. Die „DFS Pilot Line“ umfasst Pilotentaschen, Kniebretter und eine Cap. Alle Produkte sind personalisierbar. Das neue Pilotenzubehör wird erstmals zur Luftfahrtmesse AERO am DFS-Stand 221, Halle 5, in Friedrichshafen vorgestellt.

Die Artikel der „DFS Pilot Line“ sind mit einem abnehmbaren Metall-Button versehen, der standardmäßig das DFS-Logo zeigt. In größerer Auflage können beispielsweise Vereine, Unternehmen oder Flugschulen die Prägung individuell gestalten. Darüber hinaus lässt sich der Aufdruck der Namensanhänger an den DFS-Pilotentaschen anpassen.

Der Innenraum der Pilotentasche „Flight Bag“ verfügt über ausreichend Platz für die gesamte Ausstattung eines Privatpiloten. Die DFS bietet zwei verschiedene Modellen an: In der größeren Tasche können Unterlagen im DIN A4-Querformat verstaut werden. Mit herausnehmbaren Trennstreifen lassen sich außerdem bis zu vier Fächer beispielsweise für Luftfahrtkarten, Lehrbücher, das Luftfahrthandbuch AIP VFR oder einen Tablet-PC einteilen. Die zwei Seitentaschen sind mit Reißverschlüssen auf die Größe eines Headsets erweiterbar. In der kleineren Ausführung der „Flight Bag“ gibt es zusätzlich zu einer fest angebrachten Seitentasche auch ein abnehmbares Zusatzfach beispielsweise für ein Handfunk- oder ein GPS-Gerät. Kosten: Größe S: 89 Euro. Größe M: 119 Euro.

Die dreiteiligen, aufklappbaren Kniebretter aus der „DFS Pilot Line“ können als Unterlage sowohl für das iPad als auch für das iPad mini genutzt werden. Ein Elastikband ermöglicht das sichere Fixieren am Oberschenkel. Einschubfächer bieten Raum für persönliche Unterlagen wie Lizenzen, Ausweis oder Kursdreieck. Wahlweise ist das Kniebrett entweder mit einer Befestigung für das iPad oder mit Klemmschiene sowie Standardlochung für Sichtflug- und Flugplatzkarten verfügbar. Kosten: je 49 Euro.

Für die dunkelblaue „Flight Cap“ der DFS wurde der klassische Knopf auf der Oberseite entfernt, so kann die Kappe auch bequem unter dem Headset getragen werden. Kosten: 15 Euro.
Die Produkte der „DFS Pilot Line“ sind zu Beginn der AERO im Internet unter www.dfs-aviationshop.de oder bei vielen Luftfahrtbedarfshändlern bestellbar.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Stephanie Schmiedel, Tel. 06103/707-1388, Fax: 06103/707-4995
E-Mail: Stephanie.Schmiedel@dfs.de


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 6.000 Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die Mitarbeiter koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 16 internationalen Flughäfen. Die DFS erbringt weltweit Beratungs- und Trainingsleistungen und entwickelt und vertreibt Flugsicherungssysteme. Auch flugrelevante Daten, Luftfahrtpublikationen und Flugberatung gehören zum Angebot. Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center, Tower, Aeronautical Solutions und Aeronautical Information Management.