Hessische Blattmacher ganz oben

Deutsche Flugsicherung prämiert „AbiZeitung 2013“-Gewinner

23.09.2013.- Halb kopiert und das Ganze gewonnen: Die Abiturzeitung „ABirgitte“ ist am Freitagnachmittag zu Deutschlands „Bester Abiturzeitung“ gekürt worden. Zum Vorbild genommen hatten sich die Abiturienten der St.-Ursula-Schule im hessischen Geisenheim die namensähnliche Frauenzeitschrift. Mit Witz und Kreativität passten sie dann Text- und Bildinhalte dem Rückblick auf die Schulzeit an – und überzeugten damit die Jury. Von 354 eingereichten Beiträgen ging die Redaktion damit als Sieger aus dem diesjährigen Wettbewerb hervor und gewinnt einen Gutschein für eine Wiedersehensfeier des gesamten Jahrgangs.

Den 2. Platz errang „Mahatma Abi – Mahatma Keins“ von der Bad Oeynhausener Gesamtschule, den dritten Platz holte sich die „Abizeitung“ von der Salzmannschule Waltershausen. Und mit „Hakuna Matabi: Haste Abi, biste König“ erschien an den  Klosterschulen Unserer Lieben Frau aus dem badischen Offenburg wie schon im Vorjahr die Zeitung mit dem „Besten Titelbild“, über das in einem Online-Voting abgestimmt wurde. Vier Gewinner, die auf vier unterschiedliche Konzepte bauten: DFS-Arbeitsdirektor Dr. Michael Hann lobte denn insbesondere deren Umsetzung: „Sie mussten sich für ein Konzept entscheiden, in das sich acht oder neun Jahre ereignisreiches Schulleben packen lassen. Kompliment, wie Sie diese Aufgabe gelöst haben.“

Neben Dr. Hann gehörten der Jury das bundesweit erscheinende Schülermagazin UNICUM ABI und die hessische Radio/Tele-FFH-Gruppe an. Sie bewerteten die Zeitungen anhand des gewählten Konzepts, der Illustrationen, Themen und Inhalte und der Gestaltung der Titelseite. Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH lobte den Wettbewerb bereits zum 10. Mal aus. Er ist fester Bestandteil der DFS-Nachwuchswerbung, bei der es um den Beruf des Fluglotsen geht. Die Lotsen der DFS kontrollieren rund drei Millionen Flüge im Jahr.

Abdruckfähige Titelbilder der vier ausgezeichneten Zeitungen liegen unter fluglotse.dfs.de zum Download bereit ("Die Gewinner").


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 6.000 Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die Mitarbeiter koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 16 internationalen Flughäfen. Die DFS erbringt weltweit Beratungs- und Trainingsleistungen und entwickelt und vertreibt Flugsicherungssysteme. Auch flugrelevante Daten, Luftfahrtpublikationen und Flugberatung gehören zum Angebot. Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center, Tower, Aeronautical Solutions und Aeronautical Information Management.