Strom-Zapfsäule für DFS-Mitarbeiter

21.08.2013.- Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH in Langen installiert für ihre Mitarbeiter in Langen eine Stromtankstelle. An der mit Steckdosen ausgestatteten Zapfsäule im P1 Parkhaus der DFS können Mitarbeiter zukünftig die Batterien ihrer Elektroautos aufladen.

Die Zapfsäule wird von den Langener Stadtwerken zur Verfügung gestellt. Den ersten drei Mitarbeitern, die regelmäßig mit einem Elektroauto zum Dienst kommen, wird die DFS für ein Jahr kostenloses Tanken an der DFS-Elektrotankstelle schenken.

Die Idee einer Stromtankstelle kam von DFS-Mitarbeiter Christian Riedel. Mit der Umsetzung dieses Vorhabens zeigt das Unternehmen die Bereitschaft zur Förderung der umweltfreundlichen Technologie.

Die neue Stromtankstelle am P1 Parkhaus ist bereits die zweite in Langen. Erst vor rund eineinhalb Monaten haben die Stadtwerke Langen auf ihrem Betriebsgelände eine Stromtankstelle eingerichtet. Auch dort laden Kunden ihre Fahrzeuge zum Nulltarif auf. Einzige Bedingung: Sie müssen ein Elektroauto besitzen. Demnächst soll eine weitere Stromtankstelle in Egelsbach eingerichtet werden.

Nach den Worten von Stadtwerke-Direktor Manfred Pusdrowski sei der Standort bei der DFS ein weiterer Baustein im Konzept Elektromobilität. „Das Parkhaus der DFS eignet sich besonders gut für eine Elektrotankstelle“, betont Pusdrowski. „DFS-Mitarbeiter, die täglich eine bestimmte Strecke zur Arbeit zurücklegen, können dort tagsüber ihr Fahrzeug aufladen. Da stellt sich das Reichweitenproblem nicht.“


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 6.000 Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die Mitarbeiter koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 16 internationalen Flughäfen. Die DFS erbringt weltweit Beratungs- und Trainingsleistungen und entwickelt und vertreibt Flugsicherungssysteme. Auch flugrelevante Daten, Luftfahrtpublikationen und Flugberatung gehören zum Angebot. Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center, Tower, Aeronautical Solutions und Aeronautical Information Management.