DFS-Tochter kauft Eisenschmidt

12.09.2013.- Die DFS International Business Services GmbH, eine Tochtergesellschaft der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, hat das Traditionsunternehmen für Luftfahrtbedarf, die R. Eisenschmidt GmbH, gekauft. Mit der Vertragsunterzeichnung gehört Eisenschmidt jetzt zur DFS-Gruppe.

Die DFS bindet so die Distribution ihrer Luftfahrtpublikationen und -produkte wieder in den eigenen Konzern ein, nachdem dies mehrere Jahre ein externer Logistikdienstleister übernommen hatte.

Neuer Geschäftsführer der R. Eisenschmidt GmbH ist Achim Eckermann, langjähriger kaufmännischer Leiter im DFS-Geschäftsbereich Aeronautical Solutions, in dem neben anderen Dienstleistungen auch der Vertrieb der DFS-Luftfahrtprodukte angesiedelt war. Eckermann leitet das Unternehmen gemeinsam mit Jan-Eric Putze, der bei Eisenschmidt die Funktion des Prokuristen übernimmt. Seit 2008 hatte Putze bei der DFS den Vertrieb des Angebots für die Allgemeine und Geschäftsluftfahrt verantwortet.

Der Betrieb des Luftfahrtbedarfshändlers wird bis Anfang 2014 unverändert fortgeführt. In der Zwischenzeit wird das Produktangebot der DFS mit dem von Eisenschmidt kombiniert, beide Portfolios angepasst, die Logistik integriert und die Webshops beider Unternehmen zusammengeführt. Eisenschmidt wird alle Kunden zeitnah über wichtige Änderungen informieren.

Die Firma Eisenschmidt wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts gegründet und ist Luftfahrtverlag und Händler von Luftfahrtpublikationen und -produkten sowie technischem Zubehör für die Flugvorbereitung und -durchführung mit Sitz am Flugplatz Egelsbach.


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 6.000 Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die Mitarbeiter koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 16 internationalen Flughäfen. Die DFS erbringt weltweit Beratungs- und Trainingsleistungen und entwickelt und vertreibt Flugsicherungssysteme. Auch flugrelevante Daten, Luftfahrtpublikationen und Flugberatung gehören zum Angebot. Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center, Tower, Aeronautical Solutions und Aeronautical Information Management.