Jetzt auch digital: „VFR Sprechfunk“ für das iPad

10.01.2013.- Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH veröffentlicht eine elektronische Version des Lehrbuches „VFR Sprechfunk“ für das iPad. Damit ist der gesamte Wissensstoff, der in den Prüfungen für die Sprechfunkzeugnisse BZF I und II abgefragt werden kann, auch als „iBook“ verfügbar. Unterschiedliche Animationen tragen zur anschaulichen Vermittlung der Lerninhalte bei.

Das iBook enthält neben den knapp hundert farbigen und teils dreidimensionalen Grafiken der Printversion zusätzlich verschiedene Animationen. Der Funkverkehr eines kompletten An- und Abflugs kann auf Deutsch und Englisch angehört werden, die Position des Flugzeugs ist dabei jeweils auf der entsprechenden Flugplatz- oder Sichtanflugkarte dargestellt. Weitere Funkbeispiele und eine ATIS-Ansage sind zusätzlich aufgesprochen. Des Weiteren verdeutlichen verschiedene Filme den Umgang mit dem Höhenmesser und dem Mode-S Transponder, sowie Ausweichregeln und die Anzeige des Precision Approach Path Indicator.

„VFR Sprechfunk“ behandelt umfassend theoretische Grundlagen, etwa die Organisationen und Behörden der Luftfahrt, Dienste der Flugsicherung und anderer Organisationen oder rechtliche Vorschriften des Flugfunks. Darüber hinaus ist der komplette Fragenkatalog des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung mit Lösungen aufgeführt. Ein ausführliches Kapitel ist außerdem den Sprechfunkverfahren gewidmet. Ein umfangreiches Glossar auf Deutsch und Englisch sowie ein Abkürzungsverzeichnis runden den Band ab. Das iBook „VFR Sprechfunk“ steht ab Ende Januar im Apple Store zum Download zur Verfügung.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Stephanie Schmiedel
Tel.: (06103) 707-1388
Fax: (06103) 707-4995
E-Mail: Stephanie.Schmiedel@dfs.de


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 6.000 Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die Mitarbeiter koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 16 internationalen Flughäfen. Die DFS erbringt weltweit Beratungs- und Trainingsleistungen und entwickelt und vertreibt Flugsicherungssysteme. Auch flugrelevante Daten, Luftfahrtpublikationen und Flugberatung gehören zum Angebot. Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center, Tower, Aeronautical Solutions und Aeronautical Information Management.