DFS Deutsche Flugsicherung GmbH lädt ein zum 6. Recruitingday

06.06.2013.- Am 15. Juni ist es wieder soweit: Zum sechsten Mal öffnet die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ihren Campus für junge Menschen zwischen 16 und 24 Jahren. Im Mittelpunkt dieses Tages steht die Ausbildung zum Fluglotsen – denn auch in den  nächsten Jahren hat die DFS Ausbildungsplätze zu besetzen.

Antworten erhalten Interessenten an diesem Tag auf so ziemlich jede Frage, die mit der Lotsenausbildung zu tun hat: Was macht ein Fluglotse genau? Wie sieht sein Arbeitsplatz aus? Welche Voraussetzungen muss man für den Beruf mitbringen? Und wie genau verläuft der Auswahlprozess? Fundierte Auskunft gibt’s von Fluglotsen und  Lehrpersonal, Personalmarketing-Mitarbeitern wie auch von Fluglotsen-Azubis selbst. Information wird aber auch auf ganz andere Weise vermittelt: Geführte Simulatorrundgänge veranschaulichen die Lotsentätigkeit im Wechselspiel mit den Piloten, mehrere Filme zeigen Inhalte des theoretischen Unterrichts, Vorträge und Präsentationen beschreiben das Auswahlverfahren für Bewerber und geben eine Vorstellung davon, wie Flugsicherung überhaupt funktioniert. Auf der Bühne im Außenbereich läuft zudem den ganzen Tag über ein Interviewprogramm, das die Inhalte von der Bewerbung bis zur möglichen Einstellung abdeckt. Außerdem gibt es einen Besuch der Langener Kontrollzentrale zu gewinnen – verlost werden sie um 12 und 14 Uhr für jeweils fünf Besucher.

Wichtig: Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung für den Zutritt aufs Gelände ist jedoch erforderlich. Interessierte müssen sich dafür über die DFS-Homepage anmelden.


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 6.100 Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die Mitarbeiter koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 16 internationalen Flughäfen. Die DFS erbringt weltweit Beratungs- und Trainingsleistungen und entwickelt und vertreibt Flugsicherungssysteme. Auch flugrelevante Daten, Luftfahrtpublikationen und Flugberatung gehören zum Angebot. Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center, Tower, Aeronautical Solutions und Aeronautical Information Management.