Anleitung STANLY_Track

Vorwort

STANLY_Track stellt die Flugverlaufsdaten in und über Deutschland im Internet dar. Mit der Veröffentlichung von Flugverläufen als kostenfreies Internet-Angebot gibt die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH neutrale Informationen, wo und wann geflogen wird. Damit möchte die DFS zur Versachlichung des Dialogs mit Fluglärmbetroffenen beitragen.

Die Anwendung STANLY_Track ist nicht rechtsverbindlich. Sie dient zu Informationszwecken und wird nicht zur Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten genutzt.

STANLY_Track wurde mit einer neuen Optik und einer erweiterten Darstellung ausgestattet. Das neue STANLY_Track läuft im Webbrowser. Eine JAVA-Installation ist somit nicht mehr notwendig. Der Darstellungsumfang wurde auch erweitert: STANLY_Track zeigt die Flugverläufe jetzt deutschlandweit mit einer Verzögerung von nur wenigen Minuten.

Grundsätzlicher Aufbau

Karte und Flugverläufe
Beim erstmaligen Aufruf der Webseite wird die Karte in einer Gesamtsicht Deutschlands dargestellt inkl. des aktuellen Flugverkehrs. Alle dargestellten Flugverläufe starten bzw. enden an der Landesgrenze Deutschlands. Die Karte lässt sich mit dem Mausrad/der Zoomfunktion des Mauspads oder per Doppelklick zoomen und bei gedrückter Maustaste verschieben.

Mit dem Bewegen des Mauszeigers über ein dargestelltes Flugzeug wird der Tooltip eingeblendet. Dieser beinhaltet (falls vorhanden) das Rufzeichen (Callsign), den Flugzeugtyp und die aktuelle Höhe in Fuß und Metern. Mit einem Klick auf ein dargestelltes Flugzeug wird der Tooltip dauerhaft bis zum nächsten Mausklick dargestellt.


Abbildung 1: Tooltip-Anzeige

Menüs
Alle Menüs sind im Sinne der Übersichtlichkeit ausgeblendet und lassen sich über die kleinen Pfeil-Buttons am Seitenrand per Klick aufklappen.

Legende der farblichen Höhendarstellung
Alle Flugzeuge/Flugverläufe sind abhängig von der Höhe eingefärbt. Die Legende zur Farbeinteilung lässt sich durch einen Klick auf den Menüpfeil unten rechts einblenden. Die Darstellung der Höhen erfolgt wie in der Luftfahrt üblich barometrisch (für mehr Informationen, siehe FAQs). 


Abbildung 2: Legende Höhendarstellung

Übersichtskarte mit den wichtigsten Flughäfen
Durch Anklicken des Pfeilbuttons oben rechts lässt sich eine kleine Übersichtskarte einblenden. Diese stellt die größten deutschen Flughäfen dar inkl. Basel, Zürich und Salzburg. Beim Bewegen der Maus über diese wird die Abkürzung (ICAO-Code) des jeweiligen Flughafens angezeigt. Durch einen Klick auf den Flughafen wird die große Karte auf diesen Flughafen fokussiert und in einem übersichtlichen Zoomlevel dargestellt. In der Summary-Funktion werden beim Abrufen von historischen Flügen und Auswahl von An- oder Abflug dann jeweils nur die Flugverlaufsdaten abgerufen, die für den ausgewählten Flughafen relevant sind. Ein Zurücksetzen auf ganz Deutschland erfolgt über einen Klick auf „GERMANY“ unterhalb der Übersichtskarte.


Abbildung 3: Übersichtskarte mit Auswahlfunktion
(Hier Auswahl der Flughafens Frankfurt am Main, EDDF)

Callsign-Filter
Durch Klick auf den Pfeilbutton links neben der Übersichtskarte lässt sich der Callsign-Filter aufklappen. Mittels Eingabe des gesuchten Rufzeichens (ICAO-Callsigns) werden die dargestellten Flugverläufe gefiltert. Buchstaben in Rufzeichen sind immer Großbuchstaben. Daher sind bei der Verwendung von Buchstaben im Filter immer Großbuchstaben zu verwenden. Es kann sowohl nach vollständigen Rufzeichen oder Rufzeichengruppen gefiltert werden. Möchte man beispielsweise alle Flüge der Fluggesellschaft angezeigt bekommen, genügt der Eintrag der entsprechenden Buchstabenfolge. Es ist zu beachten, dass die Filterung der ICAO-Nomenklatur folgt, d. h. für Lufthansa ist wäre „DLH“ und nicht „LH“ anzugeben. 


Abbildung 4: Rufzeichenfilter (ICAO-Callsign) mit Beispieleintrag für den Lufthansaflug 992

Hauptmenü für die Betriebsmodi Live und Summary
Das Hauptmenü lässt sich durch einen Klick auf den Pfeilbutton links oben einblenden. Die beiden hier dargestellten Betriebsmodi Live und Summary werden in den folgenden Abschnitten beschrieben.

Live Darstellung
Die Live-Darstellung zeigt die Flugverläufe deutschlandweit mit einer Verzögerung von wenigen Minuten. Die Verzögerung ist mit Hinblick auf die Verarbeitungskette technisch bedingt.

Im Live-Menü finden Sie folgende Informationen:

Abbildung 5: Live-Darstellung

Analysefunktion
Mit der Analysefunktion (oder auch Zählfunktion) kann im Live-Modus die Anzahl der Flüge inkl. einer Aufteilung nach Höhe erfasst werden, die eine vom Benutzer markierte Linie überfliegen/durchqueren. Nach Klick auf den Button „START ANALYSE“ kann die Linie mit gedrückter linker Maustaste und Steuerungstaste (Strg) möglichst quer zur Verkehrsflussrichtung gezogen werden. Anschließend werden alle Flüge, welche die Linie passieren, im neu eingeblendeten Zählfenster erfasst. Mit dem Klick auf den Button „STOP ANALYSE“ lässt sich die Zählfunktion wieder beenden.


Abbildung 6: Analysefunktion

Summary-Darstellung
In der Summary-Darstellung werden die geflogenen Flugspuren innerhalb eines ausgewählten Zeitfensters dargestellt. Es lassen sich Startdatum und -zeit und Enddatum und -zeit festlegen, die dargestellt werden sollen. Es stehen jeweils die vergangenen 14 Tage zur Verfügung. Im Summary-Menü werden folgende Informationen dargestellt:

Abbildung 7: Summary-Darstellung

Zur Nutzung der Summary-Funktion ist die Start- und Endzeit des zu betrachtenden Zeitraums und ggf. der Flugtyp (An- und/oder Abflug) auszuwählen. Mit dem Klick auf den Button „FLÜGE ABRUFEN“ wird die Abfrage der betroffenen Flüge gestartet.

Im Summary-Modus werden immer nur die Teile der Flugspuren dargestellt, welche sich in dem ausgewählten Zeitfenster befinden.


Durch Klick auf den Pfeilbutton links neben dem Callsign-Filter lässt sich nun das Replay-Fenster aufklappen. Hier lassen sich die ausgewählten Flugspuren animiert darstellen und in verschiedenen wählbaren Geschwindigkeiten (einfach bis 120-fach) abspielen. Die Replay Funktion wird erst nach Abruf von Flugverlaufsdaten aktiv und sichtbar.

Analysefunktion
Die Analysefunktion ist in der Summary-Darstellung analog zur Live-Darstellung nutzbar.