Runway Incursions

Für die Sicherheit des Luftverkehrs sind die Fluglotsen der DFS auch dann verantwortlich, wenn das Flugzeug noch gar nicht in der Luft ist. Startende, landende, rollende Flugzeuge – all das muss so koordiniert werden, dass auch am Boden ein höchstmögliches Maß an Sicherheit herrscht. Deshalb erteilen die Lotsen der DFS nicht nur die Freigabe zu Start oder Landung, sondern übernehmen im Tower auch die Kontrolle des Rollverkehrs.

Eine Runway Incursion liegt nach offizieller Definition dann vor, wenn sich ein Flugzeug, ein Fahrzeug oder eine Person fälschlicherweise in einem Bereich befindet, der für Start oder Landung eines Luftfahrzeugs vorgesehen ist – wenn also ein Flugzeug versehentlich eine aktive Startbahn quert oder ein Follow-Me-Fahrzeug es versäumt, rechtzeitig die Piste zu räumen. Dabei spielt es keine Rolle, ob dadurch anderer Verkehr gefährdet wird oder nicht. Ebenso wie die Staffelungsunterschreitungen werden auch die Runway Incursions von der DFS erfasst und gründlich analysiert. Um die Sicherheit an den Flughäfen zu erhöhen, hat die DFS lokale Runway-Safety-Teams gegründet.