Informationspflichten gemäß Artikel 13 Datenschutzgrundverordnung „Customer Services“

Dies ist eine Ergänzung der Allgemeinen Informationen zum Datenschutz.

Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit
Datenschutzhinweise für Customer Services

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen – Verantwortlich für die Datenerhebung ist
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH
Am DFS-Campus 10
63225 Langen

Geschäftsführer:
Prof. Klaus-Dieter Scheurle (Vorsitzender)

Konzerndatenschutzbeauftragter:
datenschutzbeauftragter@dfs.de

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Die Verarbeitung der Daten dient der Bearbeitung von Kundenbeschwerden (militärische Verbände, Airlines, Privatflieger, Berufsfliegerei, Verbände, Flughäfen) zur Sicherstellung der Dienstleistungsqualität.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Rechtsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 Nr. c DS-GVO in Verbindung mit
§ 27c Abs. 3 LuftVG.

Um die vom Gesetz vorgeschriebenen Dienste vollständig erbringen zu können, ist ein funktionierendes Kundenmanagement notwendig. Dies ermöglicht es der DFS zeitnah u.a. auf Änderungen (technischer und betrieblicher Art) hinzuweisen und die Kunden zeitnah über kurzfristige Ereignisse zu informieren. Das dient der Sicherheit im deutschen Luftraum.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Die Daten werden DFS-intern genutzt.

Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland
Erfolgt nicht.

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten
Die DFS speichert sämtliche Anfragen/Beschwerden und Anträge mit den personenbezogenen Daten zehn Jahre. Nach zehn Jahren werden die jeweiligen Vorgänge samt personenbezogener Daten gelöscht.