Luftaufnahme des Flughafens Friedrichshafen. Download


Dirk Mahns, Geschäftsführer der DFS Aviation Services GmbH (l.), und Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichshafen GmbH, im Tower des Bodensee-Airports. Download

DFS-Tochter am Bodensee-Airport

Der Flugverkehr am Flughafen Friedrichshafen wird künftig von der DFS Aviation Services kontrolliert: Das Tochterunternehmen der DFS Deutsche Flugsicherung löst dort zum 1. Juli 2018 den österreichischen Flugsicherungsanbieter Austro Control ab. Zudem unterstützt sie den Flughafen bei der Modernisierung.

29.01.2018.- Die DFS Aviation Services, die aktuell den Flugverkehr an neun Regionalflughäfen in Deutschland kontrolliert, hat einen neuen Kunden hinzugewonnen: Vom 1. Juli 2018 an ist das DFS-Tochterunternehmen für die Kontrolle des Flugverkehrs am Flughafen Friedrichshafen verantwortlich. Die DFS Aviation Services wird alle acht Fluglotsen am Standort übernehmen; dort war bislang das österreichische Flugsicherungsunternehmen Austro Control tätig. Der Vertrag mit dem Bodensee-Airport hat eine Laufzeit von acht Jahren.

Die DFS Aviation Services übernimmt nicht nur die Flugsicherungsdienste in Friedrichshafen sowie die Ausbildung künftiger Fluglotsen: Sie wird darüber hinaus den Flughafenbetreiber auch in technischen Fragen unterstützen, zum Beispiel beim Ersatz von Flugsicherungssystemen und bei der Optimierung der Flugsicherungsdienste. Ferner berät das DFS-Tochterunternehmen den Flughafen bei der Suche nach einer Ersatzlösung für den derzeitigen Tower. Der aus den 50er Jahren stammende Kontrollturm ist sanierungsbedürftig und bietet nicht mehr ausreichend Platz. „Die DFS Aviation Services zählt bereits die verkehrsstärksten Regionalflughäfen Deutschlands zu ihren Kunden. Wir freuen uns, unsere langjährige Erfahrung nun auch am traditionsreichen Flughafen Friedrichshafen einbringen zu können“, sagt Dirk Mahns, Geschäftsführer der DFS Aviation Services.

Der Flughafen Friedrichshafen ist Deutschlands südlichster Airport. Er wurde 1913 für die Luftschifffahrt gegründet und ist damit nach Hamburg bundesweit der zweitälteste Flughafen. 2017 wurden an dem Bodensee-Airport 9.919 Start und Landungen nach Instrumentenflugregeln sowie mehr als eine halbe Million Passagiere gezählt. „Wir sind froh, mit der DFS Aviation Services einen kompetenten und zuverlässigen Partner gefunden zu haben, der uns bei unseren Planungen für die Zukunft des Flughafens unterstützt“, sagt Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichshafen GmbH.


Medienkontakt:

Irina Wöhrmann
DFS Aviation Services
Telefon (06103) 3748141
Irina.woehrmann@dfs-as.aero

Andreas Humer-Hager
Flughafen Friedrichshafen
Telefon: (07541) 284190
fdh-presse@bodensee-airport.eu
 

Die DFS Aviation Services GmbH ist ein einhundertprozentiges Tochterunternehmen der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH und beschäftigt mehr als 110 Mitarbeiter (Stand: Januar 2018). Als zertifizierter Flugsicherungsanbieter kontrolliert das Unternehmen den Luftverkehr an neun deutschen Regionalflughäfen. Über ihr Tochterunternehmen Air Navigation Solutions ist sie zudem für den Verkehr in London-Gatwick verantwortlich, den zweitgrößten britischen Flughafen. Darüber hinaus vermarktet die DFS Aviation Services GmbH flugsicherungsnahe Produkte und Dienstleistungen. Zu ihren Kunden zählen Flugsicherungsorganisationen, Flughäfen, Fluggesellschaften und Luftverkehrsbehörden in aller Welt. http://www.dfs-as.aero/

Der Bodensee-Airport Friedrichshafen ist der südlichste Verkehrsflughafen Deutschlands und liegt unweit von Österreich, Schweiz und Liechtenstein in Baden-Württemberg. Mit knapp 520.000 Passagieren jährlich trägt der Bodensee-Airport maßgeblich zur Stärke des Wirtschaftsstandortes bei. Der Bodensee-Airport bietet ein breites Spektrum an direkten Flugverbindungen etablierter Fluggesellschaften sowie zahlreiche Umsteigeverbindungen an. Direkten Anschluss vom Bodensee-Airport an das weltweite Streckennetz bieten im Linienverkehr Lufthansa (mehrfach täglich) über das Star Alliance-Drehkreuz in Frankfurt und Turkish Airlines (wieder ab Sommer 2018) über ihren Hub in Istanbul mit mehr als 280 erreichbaren Destinationen.
http://www.bodensee-airport.eu/