Gemeinsames Schreiben von 19 Mitgliedern hebt Verpflichtung der Luftfahrtindustrie zur Fortsetzung ihres Engagements bei SESAR hervor

26.07.2018.- Am 25. Juli wurde Henrik Hololei, Generaldirektor für Mobilität und Verkehr der Europäischen Kommission, vom SESAR Deployment Manager ein gemeinsames Schreiben, das die CEOs und COOs aller 19 Mitglieder der SESAR-Deployment-Allianz (SDA) unterzeichnet haben, vorgelegt. Zu dieser Allianz gehören Flughäfen, Flugsicherungsorganisationen und Fluggesellschaften (ACI Europe, Air France, AustroControl, British Airways, Croatia Control, DFS, DSNA, EasyJet, ENAIRE, ENAV, HungaroControl, IAA, LFV, Lufthansa, NATS, Naviair, PANSA, ROMATSA, RYANAIR).

In diesem Schreiben drücken die 19 Allianz-Mitglieder ihre Verpflichtung zur Fortführung ihrer Rolle als SESAR Deployment Manager im nächsten mehrjährigen Finanzrahmen aus, welcher am 01.01.2021 beginnt. Mit diesem Schritt unterstreicht die Luftfahrtindustrie ihre Führungsrolle bei der Modernisierung des europäischen Luftraums.

Seit Gründung im Dezember 2014 hat die SDA in ihrer Rolle als SESAR Deployment Manager erfolgreich die EU-Durchführungsverordnung über die Einrichtung des gemeinsamen Pilotvorhabens (Pilot Common Project, PCP) in ein Errichtungsprogramm umgesetzt, das vollumfänglich von allen operativen Stakeholdern unterstützt wird.

Diese umfassende Unterstützung hat mittlerweile zu 300 SESAR-Projekten im Rahmen des EU-Förderprogramms „Connecting Europe Facility” (CEF) geführt. Diese werden von 85 zivilen und militärischen Durchführungspartnern in 34 Staaten und mit Hilfe von 1,4 Milliarden privaten Investitionen und 1,1 Milliarden EU-Zuschüssen realisiert. Noch wichtiger ist, dass die Allianz 72 Projekte in einer Investitionshöhe von ca. 200 Millionen Euro bereits abgeschlossen hat. Diese tragen zur Leistungsfähigkeit des europäischen Flugverkehrsmanagements in einer Größenordnung von 30 Millionen Euro allein in diesem Jahr bei und mit mehr als 600 Millionen Euro kumuliert bis 2030.

Das Schreiben in englischer Sprache können Sie hier lesen.