Glossar Flugsicherung
In unserem Glossar Flugsicherung können Sie die gebräuchlichsten Ausdrücke und Abkürzungen nachschlagen.

Sicherheitsmanagement

Oberstes Unternehmensziel der DFS GmbH ist, dass bei effizienter Durchführung der Flugsicherungsdienste der Anteil der DFS am Risiko eines Unfalls, unter Einsatz aller vertretbaren Mittel, so gering wie möglich gehalten wird. Die Erreichung und Erhaltung eines hohen Sicherheitsniveaus der Flugsicherungsdienste hat Priorität gegenüber wirtschaftlichen, betrieblichen, Umwelt bezogenen oder sozialen Zwängen.

Dazu betreibt die DFS GmbH ein proaktiv ausgerichtetes Sicherheitsmanagementsystem, das – über die nationalen und internationalen Vorgaben hinaus – Sicherheitsrisiken frühzeitig identifiziert und mindert. Bei jeder Veränderung des Systems Flugsicherung werden alle potenziellen Gefahren systematisch untersucht, die damit verbundenen Risiken bewertet und diese durch geeignete Maßnahmen auf ein akzeptables Maß reduziert.
 
Das Sicherheitsniveau der DFS wird von verschiedenen Stellen – extern wie intern – permanent überprüft und dokumentiert. Das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF) überprüft als Fachaufsicht der DFS regelmäßig und unabhängig alle DFS-Prozesse. Intern stellt die DFS durch regelmäßige Untersuchungen mittels Safety Surveys und Safety Audits die Gewährleistung eines hohen Sicherheitsniveaus sicher. Diese Sicherheitserhebungen werden unternehmensübergreifend durch die im FABEC verbundenen Partner-Flugsicherungsorganisationen durchgeführt. (International Audit Cooperation Team – IntACT)