Glossar Flugsicherung
In unserem Glossar Flugsicherung können Sie die gebräuchlichsten Ausdrücke und Abkürzungen nachschlagen.

Konzepte und Systeme

Die Arbeiten zur Entwicklung, Validierung und Optimierung von zukünftigen Konzepten, Verfahren und Systemen im Bereich Luftverkehrsmanagement erfolgen im Rahmen nationaler und internationaler Vorhaben.
 
Im Rahmen des europäischen Forschungsprogramms Single European Sky Air Traffic Management Research (SESAR) vertreten die Forschungs- und Entwicklungs-Experten in ihren jeweiligen Projekten die DFS-Interessen. Das SESAR-Programm ist neben der FABEC-Initiative (Functional Airspace Block Europe Central) ein wesentliches Element zur Umsetzung eines einheitlichen europäischen Luftraums im Rahmen der Single-European-Sky (SES)- Gesetzgebung. Dabei liefert SESAR die betrieblich-technische Grundlage für das Flugverkehrsmanagement der Zukunft durch die Entwicklung eines einheitlichen ATM-Systems bis 2020.

Für Veränderungen oder Innovationen im Bereich „ATM-Verfahren“ stehen Spezialisten mit langjähriger Erfahrung im nationalen wie europäischen Bereich und mit betrieblichem Expertenwissen zur Verfügung, um Konzepte zu definieren und zu validieren. Hier werden beispielsweise der Nutzen neuer Planungs- oder Assistenzwerkzeuge am Lotsenarbeitsplatz oder neuartige Verfahren für die Luftverkehrskontrolle, z.B. auch unter Berücksichtigung neuartiger „Partner im Luftraum“ wie UAS (Unmanned Aircraft Systems), analysiert.

Auf dem Feld der Technik stehen Experten zur Verfügung, die sowohl die technische Leistungsfähigkeit als auch den potenziellen Nutzen neuer Systementwicklungen in den Bereichen Kommunikation und Ortung (sogenannte „Enabling Technologies“) kennen und beherrschen. Für die entsprechenden Untersuchungen steht in unserem Labor eine hochmoderne, integrierte Experimentalumgebung z.B. für Luftraum-Überwachungssysteme bereit, die kontinuierlich an neue Anforderungen und Entwicklungen angepasst wird.