A6-Allianz
Die A6-Allianz besteht aus den sechs Flugsicherungsorganisationen, die zum SESAR JU gehören – Aena (Spanien), DFS (Deutschland), DSNA (Frankreich), ENAV (Italien), NATS (Großbritannien) und NORACON, ein Konsortium aus Austro Control (Österreich), AVINOR (Norwegen), EANS (Estland), Finavia (Finnland), IAA (Irland), LFV (Schweden) und Naviair (Dänemark).

http://www.a6alliance.net/
http://www.a6alliance.net/category/news/

SESAR

Das SESAR (Single European Sky ATM Research)-Programm ist ein wesentliches Element zur Schaffung eines einheitlichen europäischen Luftraums im Rahmen der Single-European-Sky-Initiative der Europäischen Kommission. Es zielt darauf ab, die Fragmentierung der nationalstaatlich orientierten Flugverkehrsmanagementsysteme und -verfahren abzuschaffen, das Know-how der Luftfahrtbranche zu bündeln und ein einheitliches Flugverkehrsmanagementnetzwerk bis 2020 zu etablieren. Damit unternehmen alle Beteiligten der Branche einschließlich der Streitkräfte zum ersten Mal in der Geschichte einen Vorstoß, gemeinsam definierte Leistungsanforderungen und die Anforderungen insbesondere an Kapazität, Sicherheit, Umwelt und Wirtschaftlichkeit der nächsten 30 Jahre zu erfüllen.

Die politischen Ziele von SESAR:

„Kapazität“ – Aufnahmefähigkeit verdreifachen
Die Kapazität am Boden und in der Luft wird verdreifacht, um Verspätungen zu verringern und den Verkehrszuwachs auch nach 2020 zu bewältigen. Hierbei soll aus Kostengründen nur die jeweils wirklich benötigte Kapazität bereitgestellt werden. Sicherheit und Dienstleistungsqualität stehen weiterhin im Vordergrund.

„Sicherheit“ – ATM-bezogene Unfälle verhindern
Aufgrund des erwarteten Verkehrsanstiegs muss das Sicherheitsniveau um den Faktor 10 erhöht werden.

„Umwelt“ – Treibstoffverbrauch reduzieren
Der Beitrag zum Umweltschutz erfolgt durch die Reduzierung des relativen Treibstoffverbrauchs beim Gate-to-Gate-Verkehr. Der CO2-Ausstoß, der durch ATM verursacht wird, soll um 10 % reduziert werden. Außerdem werden die Lärmemissionen verringert.

„Wirtschaftlichkeit“ – ATM-Kosten pro Flug halbieren
Die durchschnittlichen europäischen Gate-to-Gate-ATM-Kosten von 800 Euro je Flug (EUROCONTROL Performance Review Report 2005) sollen bis 2020 auf 400 Euro je Flug halbiert werden. Weitere Kostensenkungen werden auch nach 2020 weiterverfolgt.

DFS-Filme:

SESAR
Optimised Descent Profiles (ODP)
Weil der Himmel uns braucht